Kühne Entwürfe, große Ideen.

Experimente, Grenzgänge in Stil und Material.
Sind alles – und nichts.
Ohne sicheren Stand.
Auf vier Säulen:
Die mitgebrachte Ausbildung.
Gestalterische Qualifikation.
Handwerkliches Können.
Betriebswirtschaftliches Wissen, unternehmerisches Denken.

Drei Disziplinen - Design, Technical Development und Product Management -, die sich an den Anforderungen der Industrie ausrichten, in zwei Jahren im Unterricht auffächern, nach und nach zu fachlicher Qualifikation und persönlicher Entwicklung verdichten und in Projekten wieder zusammenfügen.

Als großes Ganzes.


Beginn der Ausbildung

Mit einer Klasse pro Jahr, jeweils Ende August. 


Dauer

2 Jahre


Abschluss

Produktentwickler/in (Mode)


Stunden und Unterrichtszeiten

Ca. 39 Stunden pro Woche > Ausbildungsplan
Montag bis Freitag 8.15 bis 16.15 Uhr